• Newsletter

+41 41 870 26 35

Klettern & Bergsteigen

Die ganze Nordseite des Schächentals mit ihrem rauen, zerklüfteten Kalk gehört zu den Kletterjuwelen im Urnerland. Die ganze Kette ist mehr oder weniger miteinander verbunden und trotzdem ist jeder Felskopf ein Ziel und ein Erlebnis für sich.

Da und dort finden sich zwar brüchige Passagen, aber meistens wird man von gutem Fels begleitet. Meist eher in gemässigten Schwierigkeitsgraden unterwegs, finden sich hier bestens abgesicherte aber auch anspruchsvolle Mehrseillängenrouten.

Der Biel hat nicht nur ein Riesenangebot an Kletterfelsen, sondern auch das Ambiente, das für einen unvergesslichen Klettertag sorgt. Der Zustieg erfolgt über herrliche Alpwiesen und der Ausblick auf die Urner Hochalpen lassen manches Kletterherz höher schlagen. Dank der sonnigen Südlage kann man hier auch im Winter klettern. 

Anmarsch zu Kletterrouten:
Biel – Höch Nossen (45 Minuten)
Biel – Gandalp (90 Minuten)
Biel – Marchstöckli Mättental (45 Minuten)
Biel – Kaiserstock (3 Stunden)

Weitere Infos:
Tourist Info Uri